Ottenheim empfängt den Tabellenführer zum Derby in der Rheinauenhalle. Eigentlich ist die Partie schon der Vorgezogene Start in die Rückrunde. In der ersten Saisonbegegnung musste sich der TuS bei der HSG deutlich mit 24:37 geschlagen geben.

 

Nach gutem Start und einer vernünftigen ersten Halbzeit vergibt Ottenheim in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit ein besseres Ergebnis gegen den Tabellenzweiten. "Torausbeute und Wurfqualität haben nicht mehr gestimmt, damit haben wir Ohlsbach in die Karten gespielt", bekannte Ottenheims Trainer Daniel Hasemann.

 

Ottenheims Defensive hält auch ohne die etatmäßigen Abwehrchefs Schnak und Thielecke. Auch weil TuS-Torhüter Sascha Rauer einen Galaauftritt zeigte und mit 24 gehaltenen Bällen, darunter 3 vereitelten Strafwürfen, Mann des Abends war.

 

"Das kommt dabei raus, wenn man vorher schon glaubt, man hat gewonnen und geht dementsprechend ins Spiel", ärgerte sich Ottenheims Trainer Daniel Hasemann über den Auftritt vor eigenem Publikum in der gut besuchten Rheinauenhalle.

 

Erst in der zweiten Halbzeit kam Ottenheim richtig ins Spiel und konnte letztlich einen sicheren Sieg einfahren. "Hardt hat wie erwartet hochmotiviert und mit einer sehr offensiven Abwehr gespielt, damit haben wir uns zunächst schwer getan", sagte TuS Trainer-Daniel Hasemann zur ersten Halbzeit.

 

In der vollbesetzten Offohalle hatte der Aufsteiger am Samstagabend keine Chance gegen den Südbadenligaabsteiger aus dem Ried.

 

Ottenheims sonst so sichere Abwehr leistete sich am Samstag eine Komplettauszeit über 60 Minuten und machte dadurch den Weg für den Sieg der Turnerschaft frei. Wirklich besser sah TuS Trainer Daniel Hasemann den Gegner allerdings nicht und so viel seine Fazit zum Spiel eindeutig aus, "sehr ärgerlich, diese Niederlage tut richtig weh".

 

Das Riedderby fand einen etwas überraschenden, aber verdienten Sieger. Der HTV Meißenheim fand lange Zeit nicht in die Begegnung und absolvierte eine katastrophale erste Halbzeit gegen entschlossene und hochmotivierte Gäste, die ihr Potenzial im richtigen Moment abriefen und sechzig Minuten als kompakte, homogene Einheit auftraten.

 

HTV vs. Odne

 

Ottenheim rührt in der Defensive Beton an und brachte den Gäste-Angriff, vor allem in der ersten Halbzeit, zur Verzweiflung. Die stabile 6:0-Abwehr des TuS ließ kaum Torchancen zu und wenn, waren die Versuche meist sicher Beute von Torhüter Sascha Rauer.

 

In der Anfangsphase zu statisch, in der zweiten Halbzeit zu ungenau, so vergibt Ottenheim die Chance auf den ersten Auswärtssieg. Erst nach etwa einer Viertelstunde war der TuS im Spiel und konnte einen 5:8 Rückstand bis zur Pause drehen.

 

Man merkte Ottenheim an, dass das Team im Umbruch weitere Ausfälle noch nicht kompensieren kann. Ohne die beiden Spieler Bastian Thielecke und Eric Schnak fehlte ein wichtiger Teil des Mittelblocks.

 

"Einen besseren Start kann man nicht erwischen." Das waren die Worte des HSG-Trainers Mirko Reith nach dem fulminanten Erfolg gegen den Absteiger in der vollen Seelbacher Halle.

 

Wir danken für die Unterstützung unseres Vereins:

 

Autohaus Feindel
Bäckerei Trunkenbolz
Stukateur Blümle
BTS-Reisecenter
E-Werk Mittelbaden
Edeka Trunkenbolz
Elektro Künstle
Elektro Langenbach
Fahrschule Rogowski
Blechnerei Feindel
Fechner
Fiege
Fliesen-Kurz
Fürstenberg
Getränke Urban
Herrenknecht Textil
Holzbau Kirsten
Lahrer-Zeitung
Luick-Holzbau
Oberle Heizungsbau
Oberle Norbert
Sparkasse Offenburg
Stefan Klotz
Taxi Greiff
Trautmann
Werbefabrik
WVT
Zipse
Physio Plus Kiopoenheim
Kanutours
Volksbank
Copythek
Orizon
Hamm
Halscheid & Hensel
Sevenit
Motorrad Rubin
KZS
Kloos Getränke
Oberle Schuhe
MS Werbeart
OE-Reisen
IPT-Albrecht
Heys
Magic Freddy
Thier Marketing
MerkenMerkenMerken

Schiri-Suche!!!

Schirisuche TuS Ottenheim

FWD im Sport

Freiwilligendienst im Sport