Der neue Sprungtisch

 

Unsere Kinder und Jugendlichen der Turnabteilung können sich zusammen mit ihren Betreuern über unseren neuen Sprungtisch freuen. Der Alte, war leider irreparabel zu Bruch gegangen. Die Anschaffung war nur möglich, da die Volksbank Lahr, zusammen mit dem E-Werk Mittelbaden die Anschaffung überaus großzügig unterstützt haben. Durch diese beiden Groß-Spenden konnten wir fast die gesamte Rechnung begleichen.

Wir danken beiden Firmen recht herzlich dafür und hoffen, dass unsere Mitglieder solche Zuwendungen in guter Erinnerung behalten.

Unsere Turner-Jugend freut‘s auf jeden Fall ungemein, wie man auf dem Bild erkennen kann. Sie werden sicherlich viel Spaß haben.

….und ob der neue auch wieder einen Namen bekommt????

LBS Cup
-Tolle Erfolgsbilanz: alle vier Mannschaften holen Medaillen-

Beim LBS Team-cup am vergangenen Wochenende in Ortenberg kamen alle vier startenden Mannschaften der Turnerinnen des TuS Ottenheim auf das Siegerpodest.

Gleich morgens früh startete die Mannschaft der Mädchen  in der Bezirksklasse P5 ( Lara Breithaupt, Alisha Auer, Sophie Doufrain und Mara Baumann) in ihren Wettkampf. Mit ihren gut durchgeturnten Übungen kamen sie auf den 3. Platz.

Ebenfalls früh am Morgen starteten in der Gauklasse die Jugendturnerinnen Anika Eichner, Davina Ronneberger, Milena Fertig und Samira Eichner. Diese Mannschaft konnte die Silbermedaille erringen.

Silvia Metzger- Maurer, Stefanie Roth, Lea Schnak, Teresa Langenbach, Kerstin Ullrich, Rebecca Maurer, Tamy Maurer, Rebecca Smolne, Anika Eichner, Anne- Kathrin Stiefel
Beide Mannschaften des TuS Ottenheim hatten sich für das Finale der Ortenauer Turnliga in Gengenbach am vergangenen Samstag qualifiziert.

Die Mannschaft der Liga C1 KM IV startete bereits im zweiten Durchgang. Die Turnerinnen Samira Eichner, Milena Fertig, Ilka Schütz, Sophie Doufrain, Alisha Auer, Lara Gielen, Lara Breithaupt und Davina Ronneberger hatten sich viel vorgenommen. Sie starteten am Spannbarren und zeigten schöne Übungen. An ihrem zweiten Gerät dem Schwebebalken hatten sie allerdings einiges Sturzpech und verloren wertvolle Punkte. An ihrem Paradegerät dem Boden zeigten sie den Zuschauern ihre Kürübungen. An ihrem letzten Gerät dem Spruch turnten sie gute Handstützüberschläge.

Am Ende reichte für den vierten Platz.

Die  Mannschaft der Liga A1 KM III hatte sich als zeitplatzierter für das Ligafinale qualifiziert. Sie starteten mit dem Sprung. Die Turnerinnen Tamy Maurer, Rebecca Smolne, Kerstin Ullrich, Stefanie Roth, Lea Schnak, Teresa Langenbach und Anika Eichner wollten an ihre guten Ergebnisse aus der Vorrunde anknüpfen was ihnen mit guten Handstützüberschlägen auch gelang. Weiter ging es mit dem Spannbarren. Mir flüssig durchgeturnten Übungen konnten sie auch hier punkten. Allerdings hatten sie wie ihre jüngeren Kolleginnen auch am Schwebebalken Sturzpech. Mit ihren schön choreografierten Übungen konnten sie an ihrem letzten Gerät dem Boden die Kampfrichter von sich überzeugen.

Kerstin Ullrich, Rebecca Smolne, Tamy Maurer
Mit drei Turnerinnen reiste der TuS Ottenheim am vergangenen Sonntag zu den Badischen Meisterschaften in Oberhausen an. Die Turnerinnen Rebecca Smolne, Tamy Maurer und Kerstin Ullrich starteten in der Altersklasse KM III 14-16 Jahre.

Gleich am Sprung zeigten sie schön geturnte Handstützüberschläge. Am Spannbarren hatten sie allerdings etwas Sturzpech. Weiter ging es mit dem Schwebebalken. Die drei Turnerinnen zeigten sichere Übungen und konnten ihre Leistung vom Barren wieder ausgleichen. An ihrem letzten Gerät dem Boden turnten sie ihre selbst choreographierten Übungen. Am Ende erreichten alle drei Turnerinnen gute Platzierungen im Mittelfeld.

10. Platz Rebecca Smolne mit 42.50 Punkten
13. Platz Kerstin Ullrich mit 40.15 Punkten
14. Platz Tamy Maurer mit 39.95 Punkten

Wir gratulieren den Turnerinnen für ihre guten Leistungen.

Betreut wurden die Turnerinnen von Silvia Metzger- Maurer und als Kampfrichterin war Anne- Kathrin Stiefel im Einsatz.

von li. nach re.: Anne Kathrin Stiefel, Anika Eichner, Lea Schnak, Stefanie Roth, Kerstin Ullrich, Rebecca Maurer, Tamy Maurer, Rebecca Smolne, Teresa Langenbach, Silvia Metzger-Maurer
-Trotz verletzungsbedingtem Ausfalles von Rebecca Maurer Einzug ins Ligafinale-

Ihren letzten Wettkampf in der Vorrunde der Ortenauer Turnliga A1 hatte die Mannschaft des TuS Ottenheim vergangenen Samstag gegen den TV Zunsweier zu bestreiten. Die Mannschaft des TuS Ottenheim musste bei diesem Wettkampf auf Rebecca Maurer verzichten die wegen eines Mittelfußbruchs leider für mehrere Wochen pausieren muss.

Gleich am ersten Gerät dem Sprung zeigten sie schön geturnte Handstützüberschläge wurden für ihren Einsatz aber nicht entsprechend belohnt.

Weiter ging es mit dem Spannbarren. Auch hier wurden die Übungen mit den entsprechenden Schwierigkeiten gut geturnt. Den Gerätesieg mussten sie aber auch hier an den TV Zunsweier abgeben. Am Schwebebalken fehlte die notwendige Sicherheit. Mit einigen Stürzen mussten sie den Gerätesieg mit nur 0,05 Punkten an den TV Zunsweier abgeben. Am letzten Gerät zeigten die Turnerinnen Tamy Maurer, Kerstin Ullrich, Rebecca Smolne, Teresa Langenbach, Stefanie Roth, Lea Schnak und Anika Eichner noch einmal ihr ganzes Können zeigen. Mit außergewöhnlich schön geturnten Übungen konnten sie dieses Gerät für sich entscheiden.

Endergebnis: TuS Ottenheim 136,10 Punkte- TV Zunsweier 135,95 Punkte

In der Einzelwertung belegte Rebecca Smolne mit 45,80 Punkten den zweiten Platz, Tamy Maurer mit 44,95 Punkten den dritten Platz und Kerstin Ullrich mir 44,40 Punkten den vierten Platz.

Als Kampfrichter waren Anne- Kathrin Stiefel und Silvia Metzger- Maurer im Einsatz und betreut wurde die Mannschaft von Simone Schnak und Rebecca Maurer.

Am Samstag den 16.11.2013 findet das Ligafinale des Ortenauer Turngaus in der Kinzigtalhalle in Gengenbach statt wozu sich beide Mannschaften des TuS Ottenheim qualifiziert haben.

Stefanie Roth, Tamy Maurer, Rebecca Maurer, Kerstin Ullrich, Lea Schnak, Rebecca Smolne, Teresa Langenbach, Anika Eichner
Ihren vierten Wettkampf hatten die Turnerinnen des TuS Ottenheim in der Liga A1 am vergangenen Samstag gegen den SC Önsbach zu bestreiten. Nachdem beim letzten Wettkampf auf drei Turnerinnen verzichtet werden musste war die Mannschaft an diesem Wochenende wieder vollzählig. Gleich am ersten Gerät gingen die Turnerinnen in Führung. Auch am Spannbarren konnten sie mit flüssig durchgeturnten Übungen punkten und verbuchten den Gerätesieg für sich. Weiter ging es mit dem Schwebebalken. Die Turnerinnen zeigten schöne und sauber geturnte Übungen. Am letzten Gerät dem Boden wollte die Mannschaft bestehend aus Rebecca Maurer, Kerstin Ullrich, Tamy Maurer, Rebecca Smolne, Stefanie Roth, Anika Eichner, Lea Schnak und Teresa Langenbach vor heimischem Publikum noch einmal ihr ganzes Können zeigen. Für ihre selbst choreographierten Übungen erhielten sie Bestnoten.

Endstand: TuS Ottenheim 139.35 Punkte- SC Önsbach 107.65 Punkte

In der Einzelwertung belegte Rebecca Maurer mit 47.40 Punkten den ersten Platz und Kerstin Ullrich mit 43.80 Punkten den zweiten.

Als Kampfrichter waren Anne- Kathrin Stiefel und Silvia Metzger- Maurer im Einsatz und betreut wurde die Mannschaft von Simone Schnak und Michel Pfahler.

 Die Turnerinnen der Liga C1 hatten ihren letzten Wettkampf am vergangenen Samstag gegen den TV Ichenheim zu bestreiten. Alisha Auer, Ilka Schütz, Milena Fertig, Lara Breithaupt, Samira Eichner, Lara Gielen, Sophie Doufrain und Davina Ronneberger wollten nach den letzten beiden Niederlagen noch einmal ihr Können unter Beweis stellen. Gleich am Sprung zeigten sie gut geturnte Handstützüberschläge. Auch am Spannbarren wurde durch schöne Übungen gepunktet. Am Schwebebalken hatten sie allerdings einiges Sturzpech. Nun musste am Boden der Rückstand von knapp 5 Punkten wieder aufgeholt werden. Sie zeigten sauber geturnte und zur Musik passende Übungen und konnten den Gerätesieg für sich verbuchen.

 Endstand: TV Ichenheim 138.50 Punkte- TuS Ottenheim 134.80 Punkte

 Als Kampfrichter waren Rebecca Maurer und Lea Schnak im Einsatz und betreut wurde die Mädchen von Katja Ullrich und Kerstin Ullrich.

Heimwettkampf
Ihren ersten Heimwettkampf hatten die Turnerinnen des TuS Ottenheim in der Turnliga A1 am vergangenen Samstag gegen den TV Gengenbach zu bestreiten. Dies sollte ein spannender Wettkampf werden, da die beiden Mannschaften in den bisherigen Wettkämpfen fast immer punktgleich waren. Allerdings hatte der TuS Ottenheim mit Ausfällen zu kämpfen. Tamy Maurer musste wegen einer Knieverletzung aussetzen, Rebecca Smolne stand nur für zwei Geräte zur Verfügung und Stefanie Roth war nach einer Erkältung noch geschwächt.

Ortenberg
Ihren zweiten Wettkampf hatten die Turnerinnen der Liga A1 am vergangenen Freitag in Ortenberg zu bestreiten. Die Mannschaft bestehend aus Rebecca Maurer, Kerstin Ullrich, Tamy Maurer, Rebecca Smolne, Stefanie Roth, Teresa Langenbach, Lea Schnak und Anika Eichner war gut vorbereitet. Sie starteten mit schönen Handstützüberschlägen am Sprung. Am Spannbarren zeigten sie flüssig durchgeturnte Übungen und konnten den Gerätesieg für sich verbuchen. Weiter ging es mit dem Schwebebalken. Mit sicher geturnten Übungen und ohne Stürze konnten sie auch hier Punkte sammeln. Nun galt es am Boden ihren Vorsprung auszubauen. Mit den neu choreographierten Übungen konnten sie die Kampfrichter und Zuschauer noch einmal begeisterten und gewannen mit 10 Punkten Vorsprung.

Doppelsieg der Turnerinnen
Ihren ersten Wettkampf in der Ortenauer Turnliga A hatten die Turnerinnen des TuS Ottenheim in Ichenheim zu bestreiten.

Zu Gast waren außerdem noch der ETSV Offenburg und der TV Oberachern. Die Turnerinnen des TuS starteten am Spannbarren mit gut durchgeturnten Übungen. Weiter ging es mit dem Sprung, wo schöne Überschläge gezeigt wurden. Am dritten Gerät, dem Boden, konnte Rebecca Maurer mit einer sauber und schön ausgeführten Übung die Tageshöchstwertung erreichen.

Die Turnerinnen Kerstin Ullrich, Tamy Maurer, Rebecca Maurer, Rebecca Smolne, Anika Eichner, Teresa Langenbach, Lea Schnak und Stefanie Roth konnten ihren Vorsprung am letzten Gerät, dem Balken weiter ausbauen und landeten somit auf dem ersten Platz.

Landesturnfest 2013
Am vergangenen Sonntag fand das Ortenauer Schülerturnfest in Offenburg statt, ausrichtender verein war der TV Griesheim .

Der TuS Ottenheim war mit elf Turnerinnen am Start. Für die meisten der Turnerinnen war das Schülerturnfest ein neues Erlebnis, da es unter freiem Himmel stattfand. Auf dem Sportplatz der Nordwest Halle waren Boden, Balken und Barren aufgebaut. Der Sprung war wegen des Anlaufes in der Halle. Gleich am Morgen starteten die P5 Turnerinnen. Milena Fertig wurde 2 und Samira Eichner belegte den 3 Platz. Im Wettkampf P3- P5 belegte Sophie Doufrain den 5. Platz. Davina Ronneberger kam auf Platz 10 und Kim Förster auf Platz 11.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (turnfest2013-2.jpg)Turnfest 3[Bild]
Diese Datei herunterladen (turnfest2013-5.jpg)Landesturnfest 2013[Bild 4]
Diese Datei herunterladen (turnfest2013-6.jpg)Landesturnfest 2013[Bild 5]

-Ein Turnfest der langen Wege-

Deutsches Turnfest 2013
Die Turnerinnen Kerstin Ullrich, Rebecca Maurer, Tamy Maurer, Miriam Maurer, Anika Eichner und Lea Schnak reisten mit ihrerTrainern Silvia Metzger- Maurer  mit dem Zug zum Deutschen Turnfest in die Metropolregion Rhein Neckar.  Insgesamt waren 75000 aktive Sportler auf dem Turnfest gemeldet. Nach der Ankunft bezogen sie ihr Quartier die Luitpold Grundschule in Ludwigshafen. Danach ging es nach Mannheim zum Wasserturm auf die Festmeile. Dort wollte man zum Konzert von Mia, das leider dann doch nicht statt fand weil es sehr stark regnete.

Nach einer kurzen Nacht aufgrund des Schnarchens weiterer Zimmergenossen ging es bereits gegen 5.30 Uhr wieder los, da Rebecca Maurer ihren Pokalwettkampf hatte.

Riedturnfest 2013Der Pokal für die besten Turnerinnen und für den teilnahmestärksten Verein geht zum wiederholten Male an den TuS Ottenheim.
Mit einem großen Potenzial an guten und sehr guten Turnerinnen über alle Altersklassen hinweg ist die Turnabteilung des TuS Ottenheim für die Zukunft gut aufgestellt. Die sehr gute Trainerarbeit spiegelt sich in den Platzierungen wider. Zudem hat der TuS Ottenheim mit die meisten ausgebildeten Kampfrichterinnen gestellt.

Auf dem Bild von li nach rechts hintere Reihe : Jule Frenk, Lea Schnak, Kerstin Ullrich vorne: Teresa Langenbach, Alisha Auer und Anika Eichner. Es fehlen: Lara Gielen, Rebecca Smolne, Lara Breithaupt und Tamy Maurer
Bei den Ortenauer Meisterschaften in Ortenberg am vergangenen Sonntag war der TuS Ottenheim

sehr erfolgreich.

Gleich zwei Ortenauer Meistertitel holten sich Lara Breithaupt in der KM 4 bei den jüngeren Turnerinnen und Kerstin Ullrich in der KM 4 jahrgangsoffen. Über den Vizemeister in der KM 4 konnte sich Tamy Maurer freuen .

Beim LBS team-cup in Kehl zeigten die Turnerinnen des TUS Ottenheim ihr Können

Mannschaften
Im 1. Durchgang starteten die Turnerinnen mit 2 Mannschaften in der Gauklasse P3/P4. Die Turnerinnen der 1. Mannschaft mit Alisha Auer, Ilka Schütz, Sophie Doufrain, Lara Breithaupt und Lara Gielen durften sich über den 1. Platz freuen. Die 2. Mannschaft mit Kim Förster, Davina Ronneberger, Lea Himmelsbach und Mara Baumann erzielten einen guten 6. Platz unter insgesamt 14 Mannschaften.

Schiri-Suche!!!

Schirisuche TuS Ottenheim

TuS-Kollektion

Weihnachtswünche... TuS Kollektion

FWD im Sport

Freiwilligendienst im Sport