Ottenheims Durststrecke hält auch im Kellerduell gegen die SG an und rutscht durch die Niederlage auf den vorletzten Tabellenplatz ab. "In der ersten Halbzeit haben wir das spielerisch gut gelöst", sah TuS-Coach Buchholz da sein Team noch auf einem guten Weg. Sein Team drehte ein 2:4 Rückstand in eine 7:4 Führung. Bis zur Halbzeit hatten die Gäste jedoch wieder aufgeschlossen.

 

Nach dem Wechsel stellte die SG seine Defensive auf 6:0 um und brachte die Gastgeberinnen aus dem Konzept. "Eigentlich wäre das für uns sogar besser zu spielen gewesen, aber plötzlich agierten wir zu statisch, erzeugten kein Druck mehr und gingen nicht auf die Lücken", monierte Buchholz die Angriffsbemühungen seines Teams, das zudem nur wenig aus seinen Chancen machte und etliche vermeidbare Fehler produzierte. Die Gäste nutzten diese aus und konnten sich immer wieder absetzen. Hoffnung keimte noch einmal in der 55. Spielminute auf, als Tatjana Karkossa in Überzahl auf 22:23 verkürzte. Tobias Buchholz nahm in der Abwehr zwei Gästespielerinnen in Manndeckung, doch die Hintermannschaft ließ sich im Spiel 4 gegen 3 gleich zweimal düpieren. Im Angriff tat ein überhasteter Abschluss sein Übriges. Anstatt die Überzahl zu nutzen zog die SG auf 22:27 weg. Damit war die Niederlage besiegelt.

 

Für Tobias Buchholz und seine Zebra-Damen heißt es jetzt in den kommenden zwei spielfreien Wochen die Wunden zu lecken. Die personelle Situation wird jedoch nicht besser. Selina Gehrlein und Vivienne Quennet haben bis auf weiteres Sportverbot, auch Vanessa Hoppens Verletzung ist trotz Einsatz am Samstag noch nicht ausgeheilt. Dazu wird Laura Strosack aufgrund eines Auslandsaufenthalts bis Ende Februar nicht zur Verfügung stehen. "In den nächsten zwei Begegnungen sind wir absolute Außenseiter und können völlig ohne Druck antreten, vielleicht ist das für uns ein Vorteil", blickte TuS-Coach Buchholz auf die beiden letzten Begegnungen der Vorrunde gegen die Spitzenteams Mannheim und Wolfschlugen.

 

Ottenheim:

Frenk, C. Geppert; Bing, Makelko 3, Günther, Saskia Gerhlein 2, Strosack 11/3, T. Karkossa 2, P. Karkossa 4, Hoppen 2/1, Schnak, L. Geppert.

 

Spielfilm:

1:0, 2:2, 2:4, 7:4, 10:6, 11:7, 12:10, 12:12, 13:12 - 14:14, 16:16, 16:19, 19:20, 19:23, 22:23, 22:27, 24:27.
 

Wir danken für die Unterstützung unseres Vereins:

 

Autohaus Feindel
Bäckerei Trunkenbolz
Stukateur Blümle
BTS-Reisecenter
E-Werk Mittelbaden
Edeka Trunkenbolz
Elektro Künstle
Elektro Langenbach
Blechnerei Feindel
Fechner
Fiege
Fliesen-Kurz
Fürstenberg
Getränke Urban
Herrenknecht Textil
Holzbau Kirsten
Lahrer-Zeitung
Oberle Heizungsbau
Oberle Norbert
Sparkasse Offenburg
Stefan Klotz
Trautmann
Werbefabrik
WVT
Zipse
Physio Plus Kiopoenheim
Kanutours
Volksbank
Copythek
Orizon
Hamm
Halscheid & Hensel
Sevenit
Motorrad Rubin
KZS
Kloos Getränke
Oberle Schuhe
MS Werbeart
OE-Reisen
IPT-Albrecht
Heys
Magic Freddy
Thier Marketing
MerkenMerkenMerken

Schiri-Suche!!!

Schirisuche TuS Ottenheim

Beach 2018

Beach 2018

FWD im Sport

Freiwilligendienst im Sport